Deutsch

Lebendige Gemeinde

Auf unserer Hallig können Sie am bunten Leben der Kirchengemeinde teilhaben: An jedem Sonntag und an den kirchlichen Feiertagen finden in unserer Halligkirche Gottesdienste statt, in der Regel um 10.00 Uhr, einmal im Monat  auf plattdeutsch. Wir freuen uns über Ihren Besuch!  Möchten Sie den Gottesdienst musikalisch bereichern? Oder auch die Orgel spielen?  Bitte melden Sie sich im Pastorat, Tel 04849-230.

Für die Kinder liegen während des Gottesdienstes Kinderbibeln, Papier  und Buntstifte bereit, damit auch sie den Gottesdienst als eine wohltuende und gar nicht langweilige Stunde erleben.  Sie sind willkommen!   In einigen Gottesdiensten  gehören die Kinder zu den besonders wichtigen Teilnehmern: Wir feiern gern Familiengottesdienste, z.B. am Ostersonntag, am Himmelfahrtstag (oft unter freiem Himmel), am Erntedanktag und am letzten Adventssonntag vor Heilig Abend.  An diesem Sonntag oder in der Weihnachtszeit wird ein Krippenspiel aufgeführt, auf plattdeutsch, und Halligleute aller Altersstufen wirken mit! Es lohnt, die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel auf Hooge zu erleben. Viele Kerzen, „lebendige Lichter“, erstrahlen am Leuchter, an den Bänken, auf dem Altar, am Adventskranz und natürlich am Weihnachtsbaum. Am Heiligen Abend zieht zu Beginn der Christvesper weihnachtliche Stimmung in die Kirche ein und sie bleibt bis in die Nacht hinein: Zur späten Stunde  findet die musikalisch-literarische Feier der Christnacht statt. In den  Weihnachtsfeiertagen bis über Silvester hinaus erstrahlt immer wieder der Weihnachtsbaum bei Gottesdiensten und Andachten.

Viele Schulklassen, Kinder- und Konfirmandengruppen besuchen unsere Hallig. Wir sind auch für sie da, zeigen und erklären unsere Kirche. Manche Gruppe ist im Gottesdienst dabei und gestaltet ihn mit.

Der große Raum im Pastorat ist nicht nur für das Singen und Musizieren da. Hier finden auch Seniorennachmittage, Filmgesprächskreise, Kinderstunden und der Konfirmandenunterricht statt.

Unsere Halligkirche  hat die ganze Woche über geöffnet, außer montags. An diesem Tag haben die Halligleute ihren Friedhof und auch ihren Pastor ganz für sich. Fällt der Montag auf einen kirchlichen Feiertag, ist die Kirche für alle geöffnet.    Treten Sie ein!  Sie werden staunen, was es alles zu entdecken gibt! Alles in der Kirche erzählt vom Leben und Glauben der Halligbewohner durch die Jahrhunderte hindurch.  Möchten Sie einen Vorgeschmack? Dann sehen Sie gern in folgende Seiten dieser Website: „Ein Rundgang durch unsere Halligkirche“  und „Die Geschichte und die Kunstwerke der Halligkirche“. Bei einem Besuch finden Sie gewiss auch ruhige Zeiten, vor und nach dem „Ansturm“ der Tagesgäste, zum Einfach-Nur-So-Dasitzen, zum Genießen der Stille oder zum  Beten.

Während der Gottesdienste, kirchlichen Feiern und Konzerten können Kirche und die Kirchwarft nicht besichtigt werden. Dafür hat aber jeder Verständnis!

Auf Hooge wird noch viel platt gesprochen. Sie verstehen einige der Worte und Sätze nicht oder möchten selbst einmal etwas auf plattdeutsch sagen?  Dann kommen Sie doch dazu zum „Plattdeutsch lernen mit Gertrude v. Holdt-Schermuly“ auf der Schulwarft oder auf der Kirchwarft, an den zuvor im „Buddelbreef“ oder in „De Hooger Kark“ bekannt gemachten Abenden.

Unser Halligpastor ist in den Monaten April  bis Oktober in der Regel einmal im Monat auch auf Sylt, in Hörnum und Rantum, tätig. Ansonsten ist er immer ansprechbar. 

Halligleute sind gern einmal unterwegs!  Unsere Jugendlichen besuchten bereits die Öresundsregion (Malmö, Lund, Ystad) und die Niederlande. Nun haben wir den Darß und die Insel Rügen in Mecklenburg-Vorpommern „ins Visier“ genommen. Die Älteren haben schon viele Reisen mit ihren Pastoren erlebt und waren zuletzt auch in Malmö und in Kopenhagen.  In diesem Frühjahr 2014 ging es zum Gardasee und zu den Städten Venedig und Verona.

Immer aktuell:  Unser monatlicher Gemeindebrief „De Hooger Kark“, siehe Menü-Leiste